Aufstieg und Fall des Oströmischen Reiches

1000 Jahre Herrschaft in 4 Kapiteln
An diesen 4 Abenden erwartet Sie eine spannende Zeitreise mit reichhaltigen Dokumenten und Bildern dieser bewegten Zeit.
1. Abend
Das mächtigste Reich im Mittelmeerraum
Unter Justinian und Theodora erlebt Ostrom seine Glanzzeit. In Nordafrika werden die Vandalen, in Italien die Goten besiegt. Die ehemals weströmischen Gebiete werden wiederhergestellt. Der "Codex Justinianus" wird das bedeutendste Gesetzeswerk der Antike, die Hagia Sophia die größte Kirche der Christenheit.

2. Abend
Perser, Araber und Awaren bedrohen das Reich
Herakleios vernichtet die Perser und holt die Kreuzreliquien nach Konstantinopel.
Er wehrt im Westen die einfallenden Awaren ab. Die Araber erobern große Teile des Oströmischen Reiches und dringen bis Spanien vor. Das griechische Feuer rettet Konstantinopel vor den Arabern, die fünf Jahre Konstantinopel belagern.

3. Abend
Frauen werden Kaiserinnen in Ost und West
Irene, die erste oströmische Alleinherrscherin, will Karl der Große ehelichen.   Die oströmische Prinzessin Theophanu wird als Gemahlin Ottos II. deutsche Kaiserin. Die Gräfin Bertha von Sulzbach aus der Oberpfalz heiratet Manuel I., der sie zur oströmischen Kaiserin erhebt.

4. Abend
Drei Katastrophen besiegeln den Untergang
Die Venezianer lenken den 4. Kreuzzug 1204 nach Konstantinopel und rauben die Stadt aus. Ein lateinisches Kaisertum entsteht für 50 Jahre. Die Pest von 1347 rottet fast die Hälfte der Bevölkerung aus. Die Eroberung Konstantinopels durch die Türken 1453 löscht das Oströmische Reich aus.



4 Abende, 09.11.2021 - 25.01.2022
Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr
4 Termin(e)
Peter Heydenreuter
212A02.205
Gymnasium Marktoberdorf, Mühlsteig 23, 87616 Marktoberdorf, Klassenzimmer
Kursgebühr Kursgebühr:
36,00

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)